Bereicherung > Messer-Mann von Kandel: Mörder von Mia greift im Gerichtssaal Beamten an

>> Bereicherung > Messer-Mann von Kandel: Mörder von Mia greift im Gerichtssaal Beamten an
 
Sie erinnern sich noch an den Fall der tödlichen Messerattacke auf die 15-jährige Mia in einem Drogeriemarkt in Kandel?
 
Nun ja, nun wird der Fall verhandelt. Und zwar unter Ausschluss der Öffentlichkeit, weil der Herr Angeklagte – ohne Ausweispapiere illegal eingereist – halt einfach behauptet, dass er noch nicht volljährig ist. Und ob er jetzt wirklich aus Afghanistan stammt ist auch nicht so sicher. Das alles ist aber kein Grund, nicht von Germoney alimentiert zu werden.
 
Nach Informationen von Prozessbeteiligten ist der arme Abdul D. im Gerichtssaal ausgerastet als die Mutter von Mia ausgesagt hat. Der von den Kandelner Flüchtlingshysterikern liebevoll gehätschelte Abdul musste von SEK-Beamten zur Räson gebracht werden, als er einen Justizbeamten würgte.
 
Gut vorstellbar, wie der arme Bub mit Vernichtungswillen auf die 15-jährige Mia eingestochen hat. Unsere Kuscheljustiz wird es schon richten.
 
#kandel #mia #messertechniker #messermann #abdul #asylant #asylchaos #pervers #mörder #messerstecher #altersfeststellung
 
Siehe zu dieser Thematik auch:

Asyl grünlinks pervers: Ehemalige Sklavinnen des Islamischen Staats treffen in Deutschland auf ihre Peiniger

>> Asyl grünlinks pervers: Ehemalige Sklavinnen des Islamischen Staats treffen in Deutschland auf ihre Peiniger
 
Auf Teufel komm raus alles nach Deutschland reinholen ist das Motto der grünlinken Internationalismus-Ideologen. Und entsprechend der Druck auf Staat und Behörden: lieber 100 zuviel, als einen zu wenig in Germoney alimentieren.
 
So bleibt es nicht aus, dass ehemalige Sklavinnen des Islamischen Staats (IS, Daesh) mitten in Deutschland auf Bandenmitglieder der Islam-Terroristen treffen, die es sich hier gut gehen lassen.
 
Die Sache ist so pervers, dass die Opfer nun wiederum aus Deutschland flüchten, um ihren ehemaligen Peinigern zu entgehen.
 
Die von Merkel angerichtete absolute Pervertierung des Asylrechts kann nur noch von grünlinken 🌈☭ Hirnakrobaten zur Kenntnis genommen werden, ohne in die Gefahr von Herzinfarkt oder Schlaganfall zu geraten.
 
Unglaublich, was für ein Kackbrei in diesem Land gerührt wird.
 
#asylchaos #isis #is #daesh #merkel #yesiden #pervers #gesellschaft
 
Siehe zu dieser Thematik auch:

LK NEA-BW > Asylchaos: Causa „Benni“ bewegt lautstark mit Hilfe der FLZ die grünlinke 🌈☭ Ohne-Wenn-und-Aber-Welcome-Klatscher-Community

>> LK NEA-BW > Asylchaos: Causa „Benni“ bewegt lautstark mit Hilfe der FLZ die grünlinke 🌈☭ Ohne-Wenn-und-Aber-Welcome-Klatscher-Community
 
Wir hatten im Vorfeld bereits über eine Kampagne im Landkreis Neustadt/A. – Bad Windsheim berichtet, die die Abschiebung ehemals illegal eingereister Migranten verhindern will. [1]
 
Propagiert von der Fränkischen Landeszeitung (FLZ) im Verbund der Nürnberger Monopolpresse hat es der „Benni“ sogar bis in den Regionalteil geschafft. Aus Obernzenn meldet sich eine Fussball-Mannschaft zu Wort und erklärt Landrat Weiß, CSU, frechdreist in Verkennung aller rechtlichen und gesellschaftlichen Gegebenheiten, dass er der Landrat für ALLE Bewohner des Landkreises sei und somit die Abschiebung von Herrn Behnam Ostawar („Benni“) zu verhindern habe. Die Herren Arbeitskollegen von Herrn Ostawar beschließen, die amtliche Unterbringung des Abschiebepflichtigen zu unterlaufen, und ihm eine Wohnung in Bad Windsheim zur Verfügung zu stellen.
 
Zur Maximierung des Drucks auf den Landrat und die Mitarbeiter des Ausländeramts veröffentlicht die FLZ serienweise hirnrissige, das Thema vollkommen verfehlende, Leserbriefe von migrantophilen Rechtsstaat-Abschaffern aus Kreisen der GrünLinken🌈☭ und Flüchtlings-Hypermoralisten, die einerseits nicht in der Lage sind, über den Tellerrand ihrer kleinintellektuellen Ideologiewelt hinauszuschauen und andererseits versuchen, eine Selektion durchzuführen, die ihnen NICHT zusteht.
 
Ohne hier den mit Freuden von der FLZ publizierten Schmarrn wiederzugeben, sei doch eine Äußerung erwähnt, die eine Frau Karin Gerstenmayer aus Dietersheim in einer Leserzuschrift vom 4.8.18, tätigte:
 
💬 Ein Landrat kann eine Aussage machen, die dazu beiträgt, eine solche inhumane Gesetzgebung zu verändern.
Auch Behördenmitarbeiter sollten sich nicht darauf zurückziehen, nur Vollzugsorgane ohne persönliche Verantwortung zu sein.
Es muss Menschen geben, die den Mund aufmachen und handeln, um das Schlimmste zu verhindern – in diesem Fall das unsinnige Arbeitsverbot und die drohende Abschiebung von Behnam Ostowar, der sich hier mit viel Unterstützung und mit seinem Fleiß und Durchhaltevermögen eine Lebensperspektive aufgebaut hat. Im Iran gibt es für ihn keine lebenswerte Zukunft, bis dahin, dass sein Leben bedroht ist. Eine Politik wird hingenommen, die Bürokraten gnadenlos entscheiden und Menschen im Mittelmeer ertrinken lässt.
Und ich frage mich in diesem Zusammenhang, wie die Aussage des Innenministers „69 Abschiebungen zum 69 Geburtstag“ latent dem faschistischen Gedankengut zugeneigte Menschen bestärkt. Zivilgesellschaftlicher Widerstand ist notwendig gegen die, die sich hinter Paragrafen und Gesetzen verstecken, gegen die sie angeblich nichts tun können.
Karin Gerstenmayer Dietersheim 💬
 
Der Satz
„Auch Behördenmitarbeiter sollten sich nicht darauf zurückziehen, nur Vollzugsorgane ohne persönliche Verantwortung zu sein.“
 
und der Hinweis auf faschistische Tendenzen beim Thema Abschiebung ist eine klare Aufforderung an die Beamten des Ausländeramts zum Rechtsbruch. Diese sollen offenbar dazu angehalten werden, sich – wie im Fall der Bremer Außenstelle des BAMF – als Maulwurf aus ideologischen Gründen über Recht und Gesetz hinwegzusetzen.
 
Spass beiseite, GrünLinke🌈☭ .Langsam ist Schluss mit lustig.
 
#LkNeaBw #neustadt #windsheim #benni #ostowar #obernzenn #walddachsbach #asylchaos #abschiebung #illegale #subsidiär #flz
 
[1]

Asylchaos > Bayern: AnkER-Zentren in Betrieb gegangen

>> Asylchaos > Bayern: AnkER-Zentren in Betrieb gegangen
 
In Bayern sind die ersten AnkER-Zentren (Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückführungszentren) in Betrieb gegangen.
 
Je Regierungsbezirk gibt es ein solches AnkER-Zentrum, in dem eine umfassende Fall-Behandlung aller nach Bayern gelangender Migranten stattfinden soll. Standorte der AnkER-Zentren sind Manching/Ingolstadt, Deggendorf, Regensburg, Bamberg, Schweinfurt, Zirndorf und Donauwörth.
 
Es ist klar, dass auch hier wieder Unmengen an Geld verbraten werden, um dem Schutzklientel der lautstarken grünlinken 🌈☭ Toleranz-, Weltrettungs- und Welcome-Fetischisten ja keinen Grund zur Klage über die deutsche Kaltland-Kaltherz-Gesellschaft zu liefern.
 
In Donauwörth hat es gleich zu Beginn einen großen Polizeieinsatz gegeben, um erst einmal unter den Herrschaften Schutzbefohlenen reinen Tisch zu machen und eine grundsätzliche Ordnung nach deutschen Vorstellungen herzustellen.
#bayern #asylchaos #massenmigration #flüchtlinge #asylmissbrauch #anker
#ankerzentren #donauwörth
 
Siehe zu dieser Thematik auch:
https://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/polizei-findet-im-ankerzentrum-donauwoerth-messer-in-zimmern-102.html
 
Bürgervideo zum Einsatz in Donauwörth (Quelle: Rafael Hartmann)
http://bit.ly/2OI1QEi

LK NEA-BW > Asylchaos: Unternehmer unterstellt Ausländeramt Abschussquote für Asylanten

>> LK NEA-BW > Asylchaos: Unternehmer unterstellt Ausländeramt Abschussquote für Asylanten

Mit dem Artikel „Die Falschen müssen gehen“ von Patrick Lauer in der Fränkischen Landeszeitung (FLZ) vom 26.7.2018 setzt die grünlinke 🌈☭ Monopolpresse ihren Feldzug gegen Recht und Ordnung unvermindert fort.

Dabei wird die gesamte Breite an grünlinken 🌈☭ Gutmenschen und Asylgewinnlern aufgefahren, um Druck auf Landrat Weiß und die Beschäftigten des Ausländeramtes aufzubauen.

Konkret geht es diesmal um einen Iraner, der subsidiären Schutzstatus hat. Der Herr heisst Behnan Ostowar, von den Gutmenschen inzwischen als „Benni“ eingedeutscht. Den subsidiär Schutzberechtigten Ostowar hat sich der Unternehmer Dietrich aus Walddachsbach gekrallt, weil sonst keiner bei ihm als Lackierer arbeiten will. Nach allen Regeln der grünlinken 🌈☭wird „Benni“ im Sportverein platziert, hat ganz ganz viele Freunde und steht sogar am Samstag vor dem Firmengelände, weil er noch viel mehr lernen will.

Selbstverständlich hat „Benni“ keine Ausweispapiere, die haben ihm die bösen Schlepper abgenommen. Und auch im Asylverfahren hat „Benni“ scheinbar noch nichts von der „bösen Politik“ in seiner Heimat und von den bösen „Religionswächtern“ und überhaupt von der Willkür und dem Terror und der Angst gewusst, dem ein Maler und Lackierer im Iran ausgesetzt ist. Der Asylantrag wurde jedenfalls damals abgelehnt. Und weil der „Benni“ nicht daran mitarbeiten will, dass die Bundesrepublik Deutschland überhaupt erfährt, wer er eigentlich tatsächlich ist, soll er abgeschoben werden.

Über viele Zeilen lang lobt die halbe FLZ-Welt den guten, lieben, fleißigen, lernbegierigen „Benni“. Der aus wirtschaftlichen Gründen an Asylanten interessierte Unternehmer Dietrich aus Walddachsbach unterstellt dem Ausländeramt eine „ABSCHUSSQUOTE“ für Asylanten. Herr Dr. Teltschik, Vorsitzender des IHK-Gremiums im Landkreis NEA-BW, sondert verständnisvolle Zustimmung ab. Und als Kronzeuge wird gar noch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil von der deutschlandfernen SPD zitiert, der meint, in Bayern laufe es besonders schlecht mit der Integration.

Der Landtagsabgeordnete Hans Herold, CSU, Stimmkreisabgeordneter für den Landtags-Stimmkreis 510 NEA-FÜLand, hat vollstes Verständnis für die Beschwerden aus der Wirtschaft und traut sich ein ganz ganz kleines Schlenkerchen auf den zu befürchteten Pull-Effekt durch Hintertür-Asyle zu machen.

Und jetzt Butter bei „die Fische“:

➡ Die Person „Benni“ Behnam Ostowar ist nach illegaler Einreise in die EU bzw. die Bundesrepublik Deutschland nach abgelehntem Asylantrag mit einer Duldung in Deutschland. Und nur in dieser Rechtsposition ist diese Person in Deutschland. Ändern sich die Umstände, die die Duldung oder die Arbeitserlaubnis des Herrn „Benni“ Behnam Ostowar betreffen, ist jede andere Heransgehensweise an den Fall aus wirtschaftlichen oder sonstigen Gründen, Integrationsbereitschaft oder Arbeitsmöglichkeiten OBSOLET.

➡ Asylanten in einer ähnlichen Situation, die nicht durch einen notleidenden Unternehmer oder durch durchgeknallte Moralfanatiker per Kirchenasyl gecoacht werden, haben die Entscheidungen zu tragen, die ihnen das rechtsstaatliche Asylverfahren auferlegt. Nur so geht Rechtsstaat. Alles andere ist eine Menschen-SELEKTION außerhalb jeglichem Recht und jeglicher Ordnung.

➡ Beim Asylrecht geht es um massive Eingriffe in die Gast-Gesellschaft. Die Voraussetzungen dafür sind klar geregelt und dürfen nicht aus wirtschaftlichem Eigennutz von Unternehmern oder psychopathologischen Amokläufen von Gutmenschen außer Kraft gesetzt werden.

➡ Wer schon einmal versucht hat, einen Drittstaaten-Ausländer auf legalem Weg nach Deutschland zu bringen, weiß, welche bürokratische Tortur dies ist. Aber im Interesse unserer Gesellschaft sollte hier tatsächlich mit äußerster Akribie gearbeitet werden.

➡ Wenn Herr Dietrich und seine rechtsstaatfernen Claqueure nicht als Krisengewinnler des Asylchaos gelten wollen, haben sie sich dem Rechtsstaat zu beugen und ehrenrührige Angriffe auf den Exekutive zu unterlassen. Gerne können Herr Dietrich und Herr Dr. Teltschik „Benni“ Behnam Ostowar nach dessen Ausreise dabei behilflich sein, auf legalem Weg nach Deutschland zurück zu kommen. Wenn dies gelingt, wird sich jedermann für Herrn Dietrich und „Benni“ Behnam Ostowar freuen. ABER NUR DANN.

#LkNeaBw #neustadt #windsheim #walddachsbach #asylchaos #selektion #ihk #dietrich #abschussquote #behördenbashing

Bundestag > Regierungserklärung Merkel: Klare Worte der One-World-Kanzlerin | Afrika soll Umfang der Migration nach Deutschland festlegen

>> Bundestag > Regierungserklärung Merkel: Klare Worte der One-World-Kanzlerin | Afrika soll Umfang der Migration nach Deutschland festlegen
 
Du denkst, Du stehst im Wald.
 
Regierungserklärung von Merkel am 28.6.18 anlässlich der 41. Plenarsitzung des Deutschen Bundestags.
 
Selten hat Merkel derartig offen dargelegt, dass für Sie und dem grünlinken Pseudo-Humanisten-Sumpf die Frage der unendlichen Migration nach Europa gar kein Thema mehr ist.
 
Einzig die Absprache mit den afrikanischen Staaten soll noch klären, nach welchem Modus die Völkerwanderung durchzuführen ist. [1]
 
Außer der AfD ist offenkundig die gesamte Clique der Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) der Meinung der Kanzlerin, dass wir uns am besten schicksalsergeben einer Völkerwanderung aus Afrika und Nahost unterwerfen, die in kürzester Zeit unsere in 70 Jahren erarbeiteten gesamtgesellschaftlichen Errungenschaften pulverisieren wird.
 
Immer und immer wieder muss man konstatieren: es ist reine Schaufensterpolitik, wenn die Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) krasse Missstände bei Migration, Asyl und Zuwanderung kritisieren.
 
Dies geschieht nur, um sich die grundsätzliche Bereitschaft zur Flutung Deutschlands zu überspielen. Diese gemeingefährlichen Spinnereien müssen aufhören.
 
#merkel #oneworld #MigrationOhneWennUndAber #flutung #altparteien #asylchaos #weltrettung #afrika #schicksal #völkerwanderung
 
 
Rede Dr. Gauland, AfD
 
Rede Rüdiger Lucassen, AfD
 
Gesamtdebatte:
 
[1] Merkel zieht blank

Würzburg: Linksaktivisten blockieren Brücke

>> Würzburg: Linksaktivisten blockieren Brücke
 
Drei Linksaktivisten aus der flüchtlings-affinen Szene haben seit heute nachmittag die BRÜCKE DER DEUTSCHEN EINHEIT in Würzburg erklommen und so die Sperrung der Brücke verursacht (Frage: warum wird die Brücke komplett gesperrt? Hat der normale Bürger keinen Anspruch auf ungehinderte Fortbewegung?).
 
Die Presse nutzt die Gelegenheit, um die Ziele der hyperaktiven Attentäter auf das Wohl unserer Gesellschaft breit darzustellen: demnach will die von grünlinker Ideologie getragene Initiative „bleiberecht würzburg“ auf die populistische Hetze, die rassistisch aufgeladene Rhetorik und die Spatltung von Menschen hinweisen.
 
Da hoffen wir mal auf ein kräftiges Gewitter.
 
#würzburg #linksaktivisten #asylchaos
 

Bundestag: Aktuelle Stunde zu Kinder- und Familienarmut

>> Bundestag: Aktuelle Stunde zum Thema „Bekämpfung von Kinder- und Familienarmut“
 
In einer aktuellen Stunde auf Antrag der Fraktion DIE LINKE zeigte sich wieder einmal: die horrenden Ausgaben für das Asylchaos werden unisono von den Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) als unumstößlich angesehen. Alles andere, auch die inländische Bekämpfung von Kinder- und Familienarmut, muss diesem Weltrettungs-Programm untergeordnet werden.
 
Besonders lächerlich ist, dass der Antrag auf diese Aktuelle Stunde des Bundestags ausgerechnet von der Fraktion DIE LINKE kommt, die doch alles tut, um wirklich auch das Letzte aus Deutschland für ihre verquere „alle dürfen rein“-Ideologie rauszuquetschen.
 
Zeit für klare Worte, die in diesem Fall der AfD-Abgeordnete Martin Reichardt prägnant zur Kenntnis bringt.
 
Rede von Martin Reichardt:
 
Gesamtaussprache:
 
Zusammenfassung der Partei-Stellungnahmen:
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw24-de-aktuelle-stunde-familienfoerderung/559698
 
#bundestag #kinderarmut #familienarmut #afd #asylchaos

Weltretter-EU: Sozialistisches Spanien nimmt Schein-Gerettete auf

>> Weltretter-EU: Sozialistisches Spanien nimmt Schein-Gerettete auf
 

Nachdem Italien das Anlaufen des Hand-in-Hand-Scheinrettungs-Schiffes aquarius mit über 600 geschleusten Illegalen an Bord an seinen Häfen verboten hatte (desgleichen Malta), wurden die Herrschaften nun nach Spanien verbracht, wo die neue sozialistische Regierung die EU-Außengrenze ganz weit auf macht.
 
Bemerkenswerterweise wurden die „Geretteten“ von italienischen Schiffen von der aquarius übernommen und nach Spanien verfrachtet. Plötzlich war den Schein-Rettern der Weg nach Spanien zu weit. Obwohl man sich sonst ja auch als Langstrecken-Retter versteht und bei den sogenannten rettungsaktionen eben nicht den nächstgelegenen Hafen (also zurück nach Libyen) anläuft.
 
Insgesamt weiterhin ein Trauerspiel um das Auslutschen des Asylrechts und die völlig ideologisch-infiltrierte EU, der Merkel gnadenlos das Schicksal Deutschlands anvertraut.
 
Inzwischen liegen schon wieder zwei weitere Hand-in-Hand-Scheinrettungs-Kähne vor Italien, die auf ihrem Beutezug vor Libyen reiche Beute gemacht haben.
 
Wann erfolgt endlich die öffentliche Ächtung des unseligen Treibens der sogenannten NGOs (Non-Government-Organizations | Private Hilfsorganisationen). Zwar sind die Spenden an diese bereits massiv eingebrochen. Jedoch werden diese von grünen/linken Claqueuren noch immer in der Gesellschaft verteidigt.
 
Bedenken Sie immer: die, die kommen, sind die, die die Möglichkeiten für Schleusungen haben, sei es in finanzieller oder gesundheitlicher Hinsicht. Die, die am schlimmsten dran sind, bleiben weiterhin in ihrem Elend in den Herkunftsländern. Während bei uns das Geld für Luxusasylanten rausgeworfen wird, bleiben die Ärmsten auf der Strecke.
 
#mittelmeer #eu #scheinrettung #ngo #HandInHand #asylanten #luxusasyl #asylchaos #spanien #sozialisten
 

BAMF: Seehofer feuert Cordt

>> BAMF: Seehofer feuert Cordt
 
Na endlich. Die wegen des BAMF-Skandals seit Monaten in Schreckstarre verfallene Präsidentin des BAMF, Jutta Cordt, wurde von Bundesinnenminister Horst Seehofer, CSU, kurzerhand aus der Behörde entfernt.
 
Mann, mahlen die schwarzen Mühlen langsam. Schade, dass man solche Amtsversager wie Cordt nicht haftbar für die Schäden am Volksvermögen machen kann.
 
#bamf #seehofer #cordt #entlassung #bamfskandal #asylchaos #csu #cdu #MerkelMussWeg