LK Nea-Bw Uffenheim: Scheinfelder Anhalter-„Idee“ Thema im Verwaltungsausschuss

LK Nea-Bw Uffenheim: Scheinfelder Anhalter-„Idee“ Thema im Verwaltungsausschuss

 

Das brillante EU-mitfinanzierte Tramper-Projekt des Scheinfelder Gutmensch-Guru Stefan Jordan schwappt durch den Landkreis.

Feste Anhalter-Stationen für das Trampensollen Fahrer und Fahrgast nach dem Zufallsprinzip hinsichtlich Fahrtweg und Fahrtzeit erfolgversprechend zusammenführen. Wir hatten berichtet http://bit.ly/2mE9mWR .

Nun hat sich also auch die BÜRGERLISTE UFFENHEIM in Person des Stadtrates Heiko Maar des Kaisers neue Kleider im Verwaltungsausschuss auf den Plan gerufen.

Nach längeren Diskussionen entschloss man sich, dem Stadtrat zu empfehlen, erst die Erfahrungen in Scheinfeld abzuwarten, ABER GLEICH EINMAL SATTE 5.000.- EUR zu reservieren.

In der Diskussion schien einzig Ursula Suchanka SPD eine gewisse Klarheit an den Tag zu legen, als sie darauf hinwies, dass man seit etlichen Jahren der gefährlichen Anhalter-Unsitte und dem Trampen den Kampf angesagt habe.

Öffentliche Unterstützung für die Anhalterei? Krass.

#LkNeaBw #uffenheim #verwaltungsausschuss #stadtrat #bürgerliste #maar #mitfahrerbänkla #anhalter #tramper #autostop

Lk Nea-Bw: Moschee in Markt Erlbach hat nix mit dem Islam zu tun

Lk Nea-Bw: Moschee in Markt Erlbach hat nix mit dem Islam zu tun
Eine Serie von Artikeln in der FLZ beschäftigte sich mit der Moschee in Markt Erlbach.
 
Das dortige DITIB-Gebetshaus wird ideologisch von einem von der Türkei finanzierten Prediger (Imam) betreut.
 
Natürlich hat der Islam der Markt Erlbacher Moschee nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam sonstwo zu tun.
 
Jede andere Meinung gründet auf Mißverständnissen, die die Deutschen so vom Islam haben. Und alles, was man dem Islam an Schlechtem nachsagt ist nicht Islam, sondern Islamismus.
 
Die Aussagen in den Artikeln hätten auch von Aman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in Deutschland ZMD stammen können.
 
Das Ganze grenzt schon an Selbstverleugnung und provoziert zum Zitieren verschiedener islam-wissenschaftlicher Begriffe, die jedoch von den Meinungs-Zensoren auf Facebook sofort mit Sperrung bedacht werden.
 
Gerne können Sie sich selbst über TxxAxxQxxIxxYxxYxxA und KxxIxxTxxMxxAxxN ein Bild machen, wenn sie die Begriffe in die Wikipedia eingeben.
 
Ansonsten lassen Sie sich mal weiter bezaubern vom Islam und seinen Moslems. :v
 
#flz #markt_erlbach #moschee #ditib #islam #HatNixMitNixZuTun #aiman_mazyek #LkNeaBw #landkreis_neustadt_bad_windsheim #NeaBw #neustadt_aisch #bad_windsheim #uffenheim #scheinfeld

Die grandiosen Arbeitslosen-Statistiken mal näher betrachtet

==> Die grandiosen Arbeitslosen-Statistiken mal näher betrachtet

Noch rechtzeitig vor der Bundestagswahl hat die Merkel-Regierung mit großartigen Erfolgen in der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit geklappert. Die SPD hatte im Wahlkampf die Zahl von „nur noch“ 2,5 Mio. Arbeitslosen als Erfolg der unsäglichen Agenda 2010 gefeiert.

Wer hätte es erwartet? Es wird getricktst, dass sich die Balken biegen.

Während der Bürger selbstverständlich jemanden als arbeitslos bezeichnen würde, der sich in einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme befindet (Ein-Euro-Jobs, Bewerbungstraining usw.), ist diese Personengruppe in der Statistik als „unterbeschäftigt“ aber nicht arbeitslos enthalten. Zudem werden Kranke, und über 58-jährige Hartz4-Bezieher herausgerechnet.

Damit wären wir schon bei einer echten Arbeitslosenzahl von 3,5 Mio Personen.

Jetzt fehlen immer noch die, die sich gar nicht arbeitslos melden oder Praktika absolvieren. Geschätzt von der Arbeitsmarktforschung: 130.000 Personen.

Na gut, kann man sagen. Immer noch besser als 5 Mio Arbeitslose im Jahr 2005.

Dazu sollte man aber bedenken, dass der tatsächliche Rückgang der Arbeitslosenzahl fast komplett auf Kosten der Beschäftigten erfolgte. Die riesige Ausweitung des Niedriglohnsektors infolge Zeit- und Leiharbeit, die Befristung von Arbeitsverträgen, alles auf Kosten der Arbeitnehmer.

Und was nützt es der Gesellschaft, wenn Bürger als Billiglöhner verbrannt werden und immer noch mit Hartz4 aufstocken müssen?

Die Arbeitslosenstatistik – ein Paradebeispiel für die dunkle Seite der Politik. Unehrlich und am Bürger vorbei. :v

#arbeitslosenstatistik #agenda_2010 #cdu #spd #hartz4 #zeitarbeit #leiharbeit #statistiktricksereien