Was geht, Holetschek? – Söders Gesundheitsminister verpennt Maßnahmen ab 11.1

Erneut habe ich gerade (Montag, 11-01-2021, 19:37) die Website des Bayerischen Gesundheitsministeriums aufgesucht, um dort nach aktuellen Corona-Regeln in #Bayern zu suchen.

Im Gegensatz zu gestern ist dort nun eine Verlinkung

„Konsolidierte Lesefassung zur Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 8. Januar 2021“

verlinkt, in der die neuesten Maßnahmen eingepflegt sein sollen.

Und was soll ich sagen? Pustekuchen! Es erscheint – auch nach mehrmaliger Aktualisierung aller verlinkten Seiten das hier:

Na gut, daneben gibt es noch ein PDF zum Runterladen mit dem schönen Titel: „Die aktuellen Regelungen auf einen Blick“

Und wieder werden wir Zeuge von Schlamperei:

Am Datum zu erkenne: nicht aktuell
Der *-Zusatz ist falsch und veraltet und kann richtig Geld kosten, wenn ein Blockwart in der Nähe ist.

Die „Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ vom 8.Januar 2021 ist komplett verschwunden, so dass man sich also auch nicht selbst anhand dieser über Neuerungen informieren kann.

Klasse, Herr Holetschek. Erst heute habe ich sie im Regierungssender Bayerischer Rundfunk #BR vernehmen dürfen, als sie dreist behaupteten, sie seien mehr dem Digitalen als dem Analogen zugetan. Vollkommen lächerlich. Ich hoffe, sie können wenigstens handschriftlich was hinkriegen.

Es ist mir völlig klar, dass Frau Huml auf die Nase fallen musste, wenn Sie als ihr Staatssekretär für die fehlerfreie Umsetzung ihrer politischen Entscheidungen verantwortlich waren.

Soooooo kann man auch Karriere machen oder planen oder provozieren.

Könnt Ihr alles abchecken. Einstieg über: https://www.stmgp.bayern.de

Wer sein Maul so weit aufreißt, wie dies der bayerische Seuchenprinz csu-Dödel-Söder tut, sollte besseres Personal zu bieten haben, als das was er mit Müh‘ und Not aus seiner Amigo-Blase rauskratzen kann.