Amsterdam > Terrorangriff: In Deutschland gepäppelter Asylant führt Messerangriff auf US-Touristen durch

>> Amsterdam > Terrorangriff: In Deutschland gepäppelter Asylant führt Messerangriff auf US-Touristen durch
 
Im Amsterdamer Hauptbahnhof hat ein 19-jähriger Afghane zwei US-Touristen mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Ein terroristischer Hintergrund wird inzwischen als sicher angenommen.
 
Hatte man nach dem radikal-islamischen Anschlag auf das New Yorker World-Trade-Center in 2001 durch Attentäter auch aus Deutschland („Hamburger Zelle“) gedacht, dass man sich zukünftig eventuell nicht mehr vor der zivilisierten Welt schämen muss, so scheint der Trend zum Terror-Brutkasten weiter anzuhalten.
 
#amsterdam #terror #afghane #asylant #deutschland
 

Bundestag > Debatte: MdB Martin Sichert (Nürnberg) brilliert mit Argumentation gegen EU-Bürokratie, Gleichmacherei und das Verscherbeln von Deutschlands Souveränität

>> Bundestag > Debatte: MdB Martin Sichert (Nürnberg) brilliert mit Argumentation gegen EU-Bürokratie, Gleichmacherei und das Verscherbeln von Deutschlands Souveränität
 
In seiner 42. Sitzung am 28.6.18 debattierte der Bundestag über einen Antrag der FDP-Fraktion zu einem Bürgerentlastungsprogramm.
 
Martin Sichert, AfD, arbeitet in seinem Redebeitrag klar heraus, dass es sich bei dem FDP-Antrag um Schaufensterpolitik handelt, wenn ansonsten widerstandslos riesige bürokratische Ungetüme (z.B. DSGVO) akzeptiert und unangepasst übernommen werden.
 
Sichert legt dar, dass es nicht möglich ist, 28 Länder von Hammerfest bis Palermo über einen Kamm zu scheren. Ferner stellt er klar, dass gerade der Bundestag primär für die Interessen Deutschlands einzustehen hat. Der Regulierungswut und Gleichmacherei der 30.000 EU-Bürokraten muss dringend ein Filter entgegengesetzt werden, der die Interessen Deutschlands sicherstellt.
 
Die Zwischenfragen von Abgeordneten der Altparteien (CSU, CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) zeigen, dass diese noch nicht einmal ansatzweise bereit sind, den Grundgedanken der nationalen Souveränität Deutschlands aufrecht zu erhalten. Längst bewegt man sich in diesen Kreisen schon längst in Richtung EU-Superstaat.
 
GRAUENHAFT.
 
Danke, Martin Sichert!
 
#bundestag #eu #fdp #altparteien #afd #sichert #martin #nürnberg #souverätität #deutschland #dsgvo
 

Deutschland : Verfassungsschutz sieht in Linksextremismus Gefahr für die Gesellschaft

>> Deutschland : Verfassungsschutz sieht in Linksextremismus Gefahr für die Gesellschaft
 
Der Präsident des Bundesverfassungsschutzes Maaßen hat heute eingestanden, dass linke Gewalt und Gewaltbereitschaft gegen Polizei, Staat und zivile Personen und Organisationen sich zu einer besorgniserregenden Gefahr für die deutsche Gesellschaft auswächst.
 
Da freuen wir uns aber, dass die Herrschaften es endlich einmal wagen, Fakten auf den Tisch zu legen.
 
Die Beeinträchtigung z.B. der AfD durch die Drecks-antifa und andere linke Netzwerke ist einer Demokratie unwürdig. Man soll nicht glauben, was in dieser Merkel-Bananen-Republik möglich ist. Und man muss wissen, dass SPD, Grüne und Linke das Gesocks direkt und indirekt fördert, deckt und unterstützt. Und wer es immer noch nicht glaubt, kann sich gerne mal die schon oft angeführte Förderung von Tarnvereinen durch das SPD-geführte Bundesfamilienministerium ansehen (Volumen: > 100 Mio. Euro).
 
#verfassungsschutz #linke #gewalt #gefahr #deutschland #gesellschaft #drecksantifa #dreckslinksautonome #spd #linke #grüne

Farid Bang: Asozialer Marokkaner-Rapper beleidigt und bedroht Alice Weidel

>> Farid Bang: Asozialer Marokkaner-Rapper beleidigt und bedroht Alice Weidel
 
Meinung eines Redaktionsmitarbeiters:
 
„Hätte ich mir jemals ausgemalt, dass heutzutage Leute wie Farid Bang in der Öffentlichkeit unter grölendem Beifall von zweifelhaften Bevölkerungsschichten ihr Unwesen treiben: ich schwöre, ich hätte meiner Lebtag keinen Finger krumm gemacht, um dieses Land nach vorne zu bringen.“
 
#rapper #weidel #deutschland
 

Bürgerverarschung: Statistiken und das wahre Leben | Seehofer und Herrmann können ihre Statistiken als Vesperpapier verwenden

>> Bürgerverarschung: Statistiken und das wahre Leben | Seehofer und Herrmann können ihre Statistiken als Vesperpapier verwenden
 
Großkotzig klingt es allerorten, von der Bundesebene über die Länder bis hin zu Städten und Gemeinden: der Staat hat alles im Griff, und somit ist auch diese Gesellschaft bestens aufgestellt.
 
Selten klafften Theorie und Wirklichkeit weiter auseinander, als in diesen Zeiten. Selten haben Politiker mit größerer Inbrunst die Bürger verarscht, als zu diesen Zeiten. Und die Presse tut mit ihrem antideutschen Codex alles, um den Bürger im Unwissen zu lassen.
 
Täglich wird uns bewiesen, was Sache ist. Kein Problem für die Blender in Altparteien, Politik und Behörden.
 
#kriminalität #gesellschaft #deutschland #csu
 

Generation Islam: Pro-Islam Kampagnen auf Twitter

>> Generation Islam: Pro-Islam Kampagnen auf Twitter
 
#NichtohnemeinKopftuch lautet eine Kampagne, die jüngst auf Twitter gestartet wurde und es auf Platz 3 der Twitter-Trends schaffte. Eine Datenanaylse ergab, dass fast 80% der Beiträge aus dem Umfeld der Organisation „Generation Islam“ stammten.
 
„Generation Islam“ bewegt sich im Umfeld salafistischer Propaganda. Im Gegensatz zu dieser, etwa durch den Salafisten-Prediger Pierre Vogel vertreten, mischt sich „Generation Islam“ jedoch offen und provokativ in politische Vorgänge in Deutschland unter der Präampel „Zuerst Glaube und Islam“ ein. Die Moslems werden von „Generation Islam“ in eine Opferrolle propagiert und als die „neuen Juden“ bezeichnet (in Anspielung auf Judenverfolgung). Gleichzeitig wird offen die unausweichliche Auseinandersetzung zwischen Moslems und Nicht-Moslems thematisiert.
 
So gab es zur Bundestagswahl ein Video auf You-Tube von „Generation Islam“. Darin hieß es, dass ein Moslem nur dann wählen darf, wenn er damit die Hoffnung verbinde, dass der Islam hierdurch gestärkt werde und so den Gesetzen Allahs Geltung verschafft werden dürfe.
 
#deutschland #islam #islamkampagne #salafisten #generation_islam 
 

Merkel ist eine Karikatur, die signalisiert: mit Geld geht alles, und wenn du noch so dumm und unfähig bist.

Die „mächtigste Frau der Welt“, unser (leider) aller Merkel, erhielt von US-Präsident Trump gerade einmal 20 Minuten für ein Vier-Augen-Gespräch.

Mit dem Franzosen Emmanuel Macron stellte Trump drei ganze Tage lang persönliche Nähe zur Schau, mit dem japanischen Premier Shinzo Abe ging Trump Golf spielen.

Merkel ist eine Karikatur, die signalisiert: mit Geld geht alles, und wenn du noch so dumm und unfähig bist.

Eine Schande, wie Merkel den Ruf und das Ansehen Deutschlands und die Leistungen der deutschen Gesellschaft nach innen und außen ruiniert.

#merkel #trump #deutschland #MerkelMussWeg

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen
Alternative für Deutschland Mayen-Koblenz

Donald Trump hat für Merkel nur Verachtung übrig. Er verars… sie mit „ihrer“ Raute, sie lacht nur devot.

Merkel wurde kurz abgefertigt, sie nervt nur noch und ist, wie die gesamte deutsche Regierung, eine schwere Last für die weitere Entwicklung der deutsch-amerikanischen Beziehungen.

Sie bekommt jetzt die Position zugewiesen, die ihr zusteht. Sie ist ein Nichts, hat keine Konzepte, keinen Plan, keine Ideen, wie ihre gesamte GroKo-Gurkentruppe.

Trump hat das messerscharf beschrieben:

„Eine Nation ohne Grenzen ist keine Nation.
Eine Nation, die ihren Wohlstand zu Hause nicht schützt, kann ihre Interessen auch im Ausland nicht vertreten.
Eine Nation, die nicht bereit ist, einen Krieg zu gewinnen, ist nicht imstande, Kriege zu verhindern.
Eine Nation ohne Stolz auf ihre Geschichte kann keine Zuversicht in die Zukunft haben.
Und eine Nation, die ihrer Werte nicht gewiss ist, kann sie nicht verteidigen.“

Trump läßt die am ausgestreckten Arm verhungern und redet lieber mit Regierungschefs, die wissen, was sie wollen.

Es muss jetzt Schluss sein mit dieser Stuhlkreis-Politik, die sich nur nach der veröffentlichten Meinung rot-grüner mainstream-Medien richtet. Deutschland braucht zur Abwechslung mal einen Kanzler mit einem Konzept und Durchsetzungsvermögen. Gott (und der Wähler) behüte dieses Land vor einer weiteren Kanzlerin a la Merkel. Es reicht!

Bundestag > Antisemitismus: Merkel und die UNRWA | Staatlicher Antisemitismus

>> Bundestag > Antisemitismus: Merkel und die UNRWA | Staatlicher Antisemitismus
 
Die UNRWA ist ein spezielles Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UN) für Palästinenser. Sie war ursprünglich für ca. 900.000 Flüchtlinge zuständig, die 1948 im arabisch-israelischen Krieg in Palästina lebten.
 
Obwohl von den damaligen Flüchtlinge nur noch 20.000 leben, hat die UNRWA einen speziellen Mechanismus eingerichtet: die Flüchtlingseigenschaft wird weitervererbt, so dass sie heute Kinder, Enkel und Urenkel der ehemaligen Flüchtlinge betreut, die längst in keiner Hinsicht mehr Flüchtlinge sind. Während das weltweite Flüchtlingshilfswerk der UN, die UNHCR, Millionen von Flüchtlinge betreut und mit 7.000 Mitarbeitern arbeitet, verfügt die UNRWA über 30.000 Mitarbeiter und hat 150 Krankenhäuser und 700 Schulen unter ihren Fittichen.
 
Die UNRWA ist eine Krake, die unter dem Deckmantel ihrer ursprünglichen Aufgabe praktisch der Vollversorgung der Palästinenser dient. Inzwischen ist die UNRWA fester Bestandteil der Verwaltung in den Palästinenser-Gebieten. Diese werden, wie wir nur allzu gut wissen, von der Terrororganisation HAMAS regiert, die von den Palästinensern per regelrechter Wahlen hiermit beauftragt wurde. Die HAMAS verleugnet das Existenzrecht Israels vollständig. Sie führt einen Terrorkrieg mit Selbstmordattentätern gegen israelische Armee und Zivilbevölkerung, organisiert bewaffnete Aufstände, verehrt Märtyrer und beschießt Israel mit Raketen. In den Schulbüchern der UNRWA Schulen ist auf den Landkarten der Staat Israel nicht vorhanden. Die strikt israelfeindliche Unversöhnlichkeitshaltung ist Bestandteil des Lehrplans.
 
Die UNRWA hat ein Jahresbudget von ca. 700 Mio. US-Dollar. Hinzu kommen noch einmal zig-Millionen für Einzelprojekte. Hauptgeldgeber waren – in dieser Reihenfolge – bislang die USA, Saudi-Arabien und die EU. Trump hat dieses Jahr erstmals die Zahlungen für die UNRWA halbiert und plant eine Einstellung aller Zahlungen, wenn die HAMAS nicht zu Friedensgesprächen bereit ist.
 
Unter Merkel ist der deutsche Beitrag an die UNRWA von 3 Mio. auf 80 Mio. jährlich gestiegen. So bescheuert kann nicht einmal eine schwarz-rote Regierung sein, dass sie nicht weiß, dass sie hier Antisemitismus, Hass, Mord und Terror finanziert.
 
Wir erinnern uns mit Schaudern an die Palästinenser-Terroristen, die auch Deutschland heimgesucht haben.
 
Die ausufernde Diskussion um den Antisemitismus sollte nicht ohne Beachtung der staatlichen Förderung von Judenfeinden in Nahost geführt werden.
 
Extrem scheinheilig ist es daher von der Pseudo-Opposition von Grünen, Linken und FDP gemeinsam mit den Regierungsparteien CSU, CDU und SPD einen Antrag im Bundestag auf Bekämpfung des Antisemitismus zu stellen.
 
Schaufenster-Politik der Schlipsträger aus den Altparteien. Sonst nichts
 
#antisemitismus #judenfeinde #unrwa #palästinenser #hamas #terroristen #israel #deutschland #bundestag
 
Gesamtdebatte:
 
Rede Beatrix von Storch, AfD
 
Petition an die Bundesregierung:
„nein zu antisemitismus – stoppt staatlich finanzierten antisemitismus“
 

Deutschland: Zahl der Straftaten 2017 gesunken, ABER …

>> Deutschland: Zahl der Straftaten 2017 gesunken, ABER …
Für Erfolgsmeldungen wie diese: „Kriminalität geht in Deutschland so stark zurück wie seit 1993 nicht “ in der „Welt am Sonntag“ ist die Bundesregierung inklusive aller Altparteien natürlich dankbar. Lasst Euch umarmen, Freunde von der Presse.
 
Doch selbst die regierungstreue Headlines titelnde Mainstream-Presse kommt nicht ganz ohne ein paar Körnchen Wahrheit aus.
 
Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) spricht tatsächlich von einem Rückgang der Kriminalität um 10%. Der angeblich stärkste Rückgang seit 25 Jahren. Juchhu, schreien nun die, die dies gerne hören und Fünfe deshalb gerne gerade sein lassen.
 
Führen wir uns doch bitte vor Augen, was alleine in den letzten beiden Jahren an wahnwitzigen personellem und materiellem Aufwand in die Sicherheitsbehörden investiert wurden. Machen wir uns klar, dass wir uns mit ungeheurem Aufwand einer Entwicklung entgegenstellen und dabei auch bürgerliche Freiheiten aufs Spiel setzen (siehe neues bayerisches Polizeiaufgabengesetz).
 
Dass dieser Erfolg kurzzeitig auftritt mag Kleingeister zufriedenstellen. Aber weder ist der Aufwand haltbar, noch können weitere Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte der Bürger für den Kontrollverlust des Staates in Geiselhaft genommen werden.
 
Der Staat befindet sich durchgehend seit 2015 in einer Ausnahmesituation. Ob es sich um nun darum handelt, dass auf einem deutschen Weihnachtsmarkt Polizisten mit Maschinenpistolen herumlaufen, der Katastrophenschutz wie noch nie seit Ende des Kalten Krieges aufgerüstet und fit gemacht wird, gar wieder Alarmsirenen in Betrieb genommen werden, Security in Freibädern schon fast die Regel sind, bald an jeder Ecke Videokameras hängen usw. usf. – wir wollen das nicht. Wir wollen als Bürger die Verhältnisse vor 2015 zurück, als sich diese Gesellschaft in einem stabilen Zustand befand und eine einigermaßen homogene Wertegemeinschaft war.
 
Die Gewerkschaft der Polizei (GdB), sagt deutlich, was man uns durch Verschweigen in Presse und Statistiken zu verheimlichen versucht:
⚠️ vor voreiligen Schlussfolgerungen hinsichtlich der Sicherheitslage muss gewarnt werden
und
⚠️ ein Gutteil der Entwicklung hänge damit zusammen, dass 2017 weniger Asylsuchende nach Deutschland gekommen sind.
 
Dass sich hinter der unkritischen Positiv-Betitelung der Sicherheit in Deutschland aber laut der PKS auch ein Anstieg an Drogen-, Gewalt-, Widerstandsdelikten und MORDEN versteckt, soll nur nebenbei erwähnt werden.
 
Von den 2,1 Mio. Tatverdächtigen waren 35,06% Ausländer.
 
14,32% aller Tatverdächtigen waren Zuwanderer (Asylbewerber, Kontingentflüchtlinge, Geduldete, Menschen mit „unerlaubtem Aufenthalt“, Schutz- und Asylberechtigte).
 
Innerhalb der Gruppe der Ausländer waren die Zuwanderer mit 40,84% vertreten.
 
In Relation zur Gesamtbevölkerung haben Ausländer einen Anteil von 12,88% (Personen mit Migrationshintergrund werden als Deutsche gerechnet [1]). Das bedeutet im Klartext: knapp 13% der Bevölkerung stellen 35% aller Straftäter. Alles klar?
 
#deutschland #kriminalität #pks #statistik #sicherheitslage
 
[1] ca. 18 Mio. Personen
 

Bundestag: AfD lehnt die Verlagerung von deutschen Souveränitätsrechten an UN-Umsiedlungsprogramme ab

>> Bundestag: AfD lehnt die Verlagerung von deutschen Souveränitätsrechten an UN-Umsiedlungsprogramme ab
 
Die Bundesregierung plant das UN-Regelwerk „Global Compact for Migration“ (Weltweiter Vertrag zur Migration) zu unterzeichnen.
 
Damit gibt Deutschland in Zusammenwirken mit den „Resettlement-Programmen“ die nationale Souveränität an die UN ab, zu bestimmen, wer in Deutschland sein darf. Die Bundesrepublik hat im Rahmen der UN-Kontingente die Pflicht, die zugewiesenen Personen aufzunehmen. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um Verfolgte oder tatsächlich – man mag es kaum glauben – um Personen handelt, die regelrecht nach Europa umgesiedelt werden.
 
Eine Nachfrage nach der Zusammensetzung der Kontingente wird von der UN bereits im Vorfeld als „xenophob“ (fremdenfeindlich) gebrandmarkt. Unglaublich. In afrikanischen Staaten tragen sich teilweise bis zu zwei Drittel der Bevölkerung mit dem festen Entschluss, nach Europa umzusiedeln. In Afrika wird ein Bevölkerungswachstum von jetzt 1,2 Milliarden auf bis zu 4.4 Milliarden Menschen bis 2100 gerechnet.
 
Begreift jeder, der diese Informationen erhält, auch wirklich, was das für Europa und Deutschland zu bedeuten hat?
 
Wie kann eine Regierung derartig verräterisch mit dem eigenen Land, der Bevölkerung, seiner Souveränität und Kultur umgehen?
 
Norbert Kleinwächter von der AfD-Fraktion im Bundestag redet Klartext zur Sache und wird natürlich von den Altparteien wieder einmal mit Beleidigungen und Zwischenrufen belohnt. Doch wenn es um Deutschland geht, kann man das gerne ertragen.
 
#un #resettlement #unhcr #deutschland #regierung #umvolkung #völkerwanderung #souveränitätsverzicht