Wenn Freaks den Normalbürger ins Unglück stürzen – Opel-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Unglaubliche #Justiz.

Weil der Fahrer eines Opels die Geschwindigkeit eines Wahnsinnigen in einem Audi nicht richtig einschätzen konnte, wurde der Opel-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Der Audi war mit irrsinnigen 100 km/h im Stadtgebiet unterwegs.

Ich flippe aus, wenn Normalbürger durch gesellschaftlich offenbar geduldeten Wahnsinn ins Unglück gestürzt werden.

Die Angehörigen des Audi-Fahrers saßen weinend im Gerichtssaal – ich an deren Stelle würde mich aus Scham verstecken.

Siehe zur eigenen Meinungsbildung auch:
https://m.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/prozess-um-toedlichen-unfall-fahrer-uebersah-raser-beim-abbiegen-72162040,view=amp.bildMobile.html