EU > Frankreich: Macron erklärt Lieschen Müller Europa

>> EU > Frankreich: Macron erklärt Lieschen Müller Europa
 
Emmanuel Macron, französischer Präsident und bester Merkel-Freund, hat in Versailles eine neue Grundsatzrede gehalten.
 
Darin legt Macron fest: es wird einen Kampf zwischen den Progressiven (Globalisten, One-World, Kulturmarxisten wie er und Merkel) und den bürgerlich-konservativen Nationalisten (sogenannte isolierende Nationalisten) auf EU-Ebene geben. Bei der nächsten Wahl zum EU-Parlament 2019 werde dafür die Richtung vorgegeben.
 
Dazu fällt einem deutschen Patrioten ein: was die Franzosen machen, um die verheerenden Zustände in Frankreich (Islam, Zuwanderung, Aufstände, Unruhen, Anschläge, Überfremdung der Gesellschaft) zu kaschieren, ist deren Sache. Was nicht geduldet werden wird, ist die Übertragung dieser Failed-State-Zustände auf Deutschland im Rahmen von EU-Gängelungen durch die „modernen Progressiven“ unter der Führung von Macron.
 
Wir haben nichts dagegen, wenn die Franzosen jedes Jahr am 14.Juli den Sturm auf die Bastille feiern, der gar keiner war, weil der Kommandant diese kampflos übergab. Auch nicht, dass die Franzosen ihre Revolution mit 20.000 aus politischen oder rassistischen Gründen Geköpften feiern. Aber versucht nicht, uns zu vereinnahmen und in irgendeiner Weise als Lehrmeister und Vorbild aufzutreten.
 
#frankreich #macron #eu #progressive #europawahl