Bayern: Grünlinke bilden Bündnis gegen neues Polizeiaufgabengesetz

>> Bayern: Grünlinke bilden Bündnis gegen neues Polizeiaufgabengesetz

„#noPAG“ heißt das Bündnis, zu dem sich 40 Organisationen zusammengeschlossen haben, um gegen die Novellierung des Bayerischen Polizeiaufgabengesetzes (BayPAG) zu protestieren.

➡ Richtig ist:
die CSU weitet die polizeilichen Befugnisse in einem Maß aus, dass es einem Angst und Bange sein muss. Unter dem Deckmäntelchen der Bekämpfung der von der CSU mit-importierten Terrorismusgefahr werden die Bürger zu wehrlosen Subjekten einer polizeistaat-nahen Überwachungspraxis, die wir uns gerne hätten ersparen wollen. [1]

➡ Falsch ist:
Diejenigen, die jetzt die ganz große Klappe gegen das BayPAG aufreißen, sind genau die, die mit ihrem Geschrei nach offenen Grenzen, ausuferndem Asylantenstrom, Weltrettung in und durch Deutschland und dem unseligen undifferenziertem Welcome-Geklatsche Deutschland und Bayern in diese fast schon Notwehr-Situation gezwungen haben.

➡ Fazit:
☛ Die CSU macht mit der Novellierung des BayPAG maximal deutlich, welch‘ Geistes Kind Flüchtlings-Merkel ist, wie brandgefährlich die Preisgabe nationalstaatlicher Souveränitätsrechte an die EU ist und was sie Bayern mit der Vasallentreue zur CDU und Merkel eingebrockt hat.
☛ Die grünlinken Gesellschaftsveränderer erkennen ideologieverblendet noch immer nicht, dass sie die Totengräber einer freien deutschen Gesellschaft sind. Niemand sollte sich daher ein Blatt vor den Mund nehmen, um dem unverschämt dreisten Auftreten der entschlossenen über das Maul zu fahren.

#bayern #polizei #polizeiaufgabengesetz #bayPAG #novellierung #polizeistaat #überwachungsstaat #bürgerrechte #sachgrundlos #verdeckt #ermittlungen #datenschutz #grünlinke #terrorismus #importiert #asylchaos #massenmigration #noPAG

https://www.br.de/nachrichten/kritiker-gruenden-buendnis-gegen-neues-bayerisches-polizeiaufgabengesetz-100.html
[1]
http://bit.ly/2ITrvWX